Brezel der Woche mit Fluidum

Hallo Snocksfam,

diese Woche stellen die beiden Gründer Benedikt Rosendorfer und Pascal Bolek ihr Unternehmen vor. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Lesen und einen schönen Samstag.

Barcatering mal anders - Fluidum 

Hilal: Wofür steht Fluidium?

Benedikt & Pascal: Wir “Fluidum“ sind ein junges Bartcatering Start-up aus Mannheim/Neustadt a.d.Weinstraße. Mit unserem Team touren wir auf Hochzeiten, Messen, Firmenveranstaltungen und jeglichen anderen Veranstaltungen, die mit unserer Firmenphilosophie übereinstimmen, durch´s Land. 

Hilal: Was unterscheidet euch von eurer Konkurrenz?

Benedikt & Pascal: Mit Fluidum distanzieren wir uns von dem klassischen Barcatering. Im Gegensatz zu den Meisten Anbietern in unserer Branche, bei denen man begrenzte Buchungsmöglichkeiten in Form einer Liste an Cocktails, mobilen Bars oder der allgemeinen Umsetzung auf der Veranstaltung hat, schaffen wir mit Fluidum das individuelle Barerlebnis vor Ort.

Hilal: Wie schafft Ihr das Gefühl einer Bar in so vielen unterschiedlichen Locations? 

Für jedes Event passen wir unsere Bar, die Barkeeper und natürlich die Cocktails an den individuellen Rahmen, die Gäste und die Art der Veranstaltung an. Im Gegensatz zur unschönen “Cateringatmosphäre“ erschaffen wir eine “Baratmosphäre“ vor Ort. Mit gehobenen Drinks und auch einfachen Sours oder Highballs versuchen wir den Leuten näher zu bringen, wie einfach, aber doch herausragend Cocktails mit oder ohne Alkohol sein können. Mit Fluidum möchten wir den Leuten zeigen, dass es mit ein paar langweiligen Longdrinks und schnellen Mischungen auf der Veranstaltung nicht getan ist.


Wir wollen Ihnen die Vielfalt und Qualität näher bringen, die die Barszene zu bieten hat. 

Hilal: Woher kommen eure Barkeeper Fähigkeiten? 

Benedikt: Pascal und ich haben zusammen mehr als 10 Jahre Barerfahrung in unterschiedlichsten Läden als Barkeeper, Barchefs und auch Fortbildungen von Barteams. In Fluidum stecken wir all diese Erfahrung, unsere Energie und unsere Macher-Mentalität und versuchen so, das beste Ergebnis zu liefern.

Hilal: Wie immer müssen wir eines klären, wie rum gehört die Brezel? 

Benedikt: Ich und meine Familie kommen aus Bayern und somit kann ich eine qualifizierte Antwort zur Brezelfrage geben. Die Brezel gehört ohne Frage mit der dicken Seite nach unten. Das dicke Stück der Brezel nennen Fachleute den „Bauch“, die dünnen Bögen heißen „Ärmchen“. Die Brezel würde also einen Handstand machen, wenn man sie mit dem Bauch nach oben hält.

 

Wenn du noch mehr über die Cocktails und die Jungs erfahren möchtest, dann schau doch mal auf der Fluidum Website vorbei. Schau auch gerne auf dem Instagram Account @fluidum_culture vorbei und lass eine Brezel 🥨 da!

Schönes Wochenende und bis zur nächsten Brezel. Lasst mich wie immer in den Kommentaren wissen, wie dir die Brezel gefallen hat und wen wir unbedingt als nächstes Vorstellen müssen 🌝.