Hirmer Männermode – aktuelle Kampagne im Blick

Erst vor einigen Tagen hatte ich euch in meinem Beitrag Hirmer Männermode – Shoppen in München das Herrenmodehaus Hirmer aus München vorgestellt. In diesem Beitrag konntet ihr bereits ein paar Eindrücke von der aktuellen Werbekampagne „Hirmer kann Mann“ erhalten, wie bereits vermutet gibt es noch einen zweiten Teil davon, welche ich euch heute zeigen kann.

 

Hirmer kann Mann… auch anziehen

Als ich die Fotos aus dem ersten Teil der Kampagne gesehen habe, muss ich zugegeben, war ich ein wenig verwundert, was halbnackte Männer mit dem Herrenmodehaus Hirmer zu tun haben. Nachdem ich mir einige Informationen dazu eingeholt hatte, welche ich euch bereits mitgeteilt habe, hat sich herausgestellt, dass Hirmer gemeinsam mit ihrer Kölner Agentur Trading Up sowie der Fotografin Gabriele Oestreich-Trivellini, Künstlername Gabo, eine besondere Werbekampagne ins Leben rufen wollten.

So war der Gedanke hinter Teil eins der Kampagne, mit den halbnackten Männern für Hirmer zu werben und Aufmerksamkeit zu erregen. In Teil zwei der Werbekampagne zeigt uns Hirmer, dass die halbnackten Männer dank dem Unternehmen auch angezogen hervorragend aussehen. Hier macht es sich bezahlt, dass Hirmer nicht nur das größte Herrenmodehaus der Welt ist, mit 100.000 Artikeln von 400 Modemarken auf 9.000m², sondern auch über einen erstklassigen Service und Beratung verfügt.

 

So hat man(n) die Möglichkeit, sich beim Personal-Shopping gezielt beraten zu lassen. Hierzu lässt man seinem Berater Konfektionsgröße, Farb- und Stilvorstellungen und den Anlass, zu dem man sich neu einkleiden möchten zukommen. Pünktlich zum vereinbarten Termin bekommt man eine Auswahl an passenden Outfits präsentiert.

Halbnackt ist auf Dauer doch zu kalt…

Ich könnte mir vorstellen, dass es so, oder so ähnlich unseren halbnackten Männern ergangen ist, denen es auf Dauer doch zu kalt wurde und die dann die passenden Outfits bei Hirmer gesucht haben. Fündig geworden sind sie dabei alle, egal ob Anzugträger, lässiger Streetstyler oder Liebhaber bayrischer Tracht. Ganz nach dem Motto „Hirmer kann Mann“ kann Hirmer auch Mann anziehen, dabei werden alle Geschmäcker bedient, egal wie unterschiedlich diese sind.

 

Wenn ihr noch weitere Informationen und Eindrücke der aktuellen Kampagne erhalten möchtet, dann schaut am besten auf der Kampagnen-Webseite vorbei.

 

Das Angebot mit dem Glas Champagner, an der neue Tagesbar im 3. OG des Herrenmodenhaus Hirmer, steht übrigens immer noch. Einfach eine kurze Mail an folgende Adresse senden kundendienst@hirmer.de und schon erhaltet ihr einen Gutschein für ein Glas Champagner. Sollte es euch nicht reichen persönlich vorbeizuschauen, dann schaut doch einfach Mal so im Online-Shop von Hirmer vorbei.


 Blog-Marketing ad by hallimash