Insight: Gründer und CEOs zur Marke machen

Nahezu jeder Mensch kennt die Gründer von Apple, Microsoft und Tesla. Es ist sogar so, dass die Namen Steve Jobs, Bill Gates und Elon Musk untrennbar mit dem jeweiligen Firmennamen verknüpft sind. Diese legendären Unternehmer sind derart populär und beliebt, dass es Kunden und Zulieferer als Ehre ansehen, mit deren Unternehmen zu arbeiten. Junge Top-Absolventen stehen Schlange, um dort einen begehrten Job zu landen. Durch einen einzigen Post auf Social Media können diese einflussreichen Menschen Aktienkurse verändern. Im Gegensatz zu den USA, wo die genannten Konzerne ansässig sind, ist das in Deutschland selten der Fall. CEOs von DAX-Konzernen und Gründer erfolgreicher Startups sind hierzulande nur Wirtschaftsjournalisten und Insidern bekannt. Woran das liegt? Ganz einfach: Diese Persönlichkeiten kümmern sich zwar um die Unternehmensmarke, nicht aber um ihre Personal Brand. Wenn es nach Thomas Reck und Moritz Neuhaus geht, lassen sich CEOs und Gründer dadurch eine große Chance entgehen. Um den Einfluss dieser Menschen über die Unternehmensgrenzen hinaus wirksam zu machen, haben die Jungunternehmer das Startup Insight Consulting gegründet.

Türen eintreten und sitzenbleiben

Thomas und Moritz sind Unternehmer aus Leidenschaft. Bevor sie 2019 Insight gründen, verfolgen beide ihre eigenen Projekte. Thomas lebte für sechs Monate in New York und berät Kunden im Bereich Social Media. Zurück in Deutschland zieht er einen Tag nach seiner letzten Abiturprüfung nach Berlin, um seine unternehmerischen Tätigkeiten dort fortzuführen. Derweil ist Moritz damit beschäftigt, als moderner Unternehmensberater diesen Berufsstand zu revolutionieren: 2015 startet er seine Consulting-Karriere bei einer studentischen Unternehmensberatung, auf die er während eines Auslandssemesters in Shanghai aufmerksam wird. Dort darf er in kurzer Zeit viele Bereiche der Beratung kennenlernen: Startups beim Business Plan unterstützen, Mittelständler in Vertrieb und Marketing aufschlauen sowie erste DAX30-Luft schnuppern. Durch seine anschließenden Tätigkeit bei einer Strategieberatung arbeitet er regelmäßig mit Topmanagern von DAX30 Konzernen aus der Automobilbranche zusammen.

thomas_reck

Thomas Reck ist Umsetzer, schafft Strukturen und optimiert Prozesse.

Als sich Thomas und Moritz über einen ehemaligen Kunden von Thomas kennenlernen, merken beide schnell, dass es zwischen ihnen passt und entscheiden sich dazu, das Thema Personal Branding, welches Thomas in den USA erleben und durchsteigen konnte, zusammen anzugehen. So starten sie 2019 das gemeinsame Unternehmen namens Insight Consulting, bei dem heute beide als Geschäftsführer agieren. Obwohl beide starke Führungspersönlichkeiten sind, ergänzen sie sie sich gut. Thomas schafft Strukturen, optimiert Prozesse und Abläufe, treibt das Marketing voran. Er ist Macher und Umsetzer. Moritz ist leidenschaftlicher Vertriebler und strategischer Denker. Er sorgt dafür, dass sich Kunden gut aufgehoben fühlen und den Mehrwert hinter Personal Branding lieben lernen, den Insight ihnen bieten kann. Um in einer Metapher zu sprechen: Thomas tritt die Tür ein und während beide gemeinsam den Raum betreten, weiß Moritz schon, wie sie dort Fuß fassen und sitzenbleiben.

moritz_neuhaus 

Moritz Neuhaus ist strategischer Denker und Vertriebsprofi.

Insight baut Nr. 1 Meinungsführer online auf

Ein wichtiger Teil ihrer Arbeit ist es, den Einfluss von Meinungsführern auf deren Online-Auftritt zu übertragen. Besonders bei gestandenen CEOs beobachten die beiden ein großes Delta zwischen Online- und Offline-Einfluss. Deutsche CEOs wie Claus Hipp oder Roland Berger, die gleichzeitig geschäftsführende Gesellschafter waren, sind Personenmarken, die als deutsche Beispiele angeführt werden können. Innerhalb ihrer Unternehmen und ihres Netzwerks ist die Expertenrolle und Kompetenz dieser Persönlichkeiten unangefochten und bestens bekannt. Außerhalb dieser Kreise kennt man die jeweilige Führungskraft leider jedoch oft nicht. Vor dieser Herausforderung stehen auch etliche Gründer. Diese sind zwar innerhalb ihrer Nische Meinungsführer, der breiten Öffentlichkeit jedoch unbekannt. Thomas und Moritz finden es unfassbar schade, welche Chance sich diese beeindruckenden Unternehmer entgehen lassen. Deshalb besteht eine wichtige Aufgabe darin, diesen Menschen die Vorteile für sie selbst und ihr Unternehmen zu verdeutlichen: Eine starke Personenmarke kann beispielsweise die Kundenakquise, aber auch die Gewinnung neuer Talente für Schlüsselpositionen innerhalb des eigenen Unternehmens deutlich erleichtern. Darüber hinaus gibt eine gut positionierte Personal Brand Meinungsführern die Möglichkeit, sich als Speaker und Experte zu etablieren. Selbstverständlich werden auch Medien und Pressevertreter eher hellhörig, wenn man als Gründer oder CEO auf Social Media präsent ist. Dadurch ergeben sich Kooperationsmöglichkeiten und zahlreiche Presseanfragen. Letztendlich kann eine starke Personal Brand des Gründers und/oder CEOs die Unternehmensbewertung stark positiv beeinflussen.

Viele CEOs und Gründer fliegen noch unter dem Radar

Thomas und Moritz sehen in Deutschland ein riesigen Potenzial für das gezielte Personal Branding von etablierten CEOs und fortgeschrittenen Gründern, die bereits ein profitables Unternehmen aufgebaut haben. Hier sind uns besonders die USA meilenweit voraus. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind Gründer und CEOs prominente Gesichter und gern gesehene Gäste in Talkshows, Podcasts und anderen Medienformaten. Durch ausgiebige Recherche und ihr eigenes, wachsendes Netzwerk stolpern die beiden Berater immer wieder über deutsche Gründer und CEOs, die noch unter dem Radar fliegen. Bei Insight ist man davon überzeugt, dass sich besonders deutsche Startups nicht verstecken müssen. Neben dem finanziellen Aspekt lohnt sich ihr Business für Thomas und Moritz auch persönlich. Durch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Gründern, Consulting Partnern und Führungskräften von DAX Konzernen können beide viel lernen und neue Erkenntnisse sammeln. Genau diese Erfahrung ist es, die die beiden Jungunternehmer tagtäglich antreibt. Die deutschen Personal Branding Pioniere sorgen mit ihrem Team dafür, dass sich Unternehmer ihrer Kernaufgabe widmen können, während ihre wichtigste Marke von einem Projektteam betreut wird. So bleibt es für Kunden zeiteffizient und alle Inhalte zahlen auf die Ziele des CEOs ein. Die beiden setzen an einem Grundbedürfnis der Menschheit an: Anerkennung. Denn welcher CEO wäre abgeneigt, von potentiellen Kunden oder Mitarbeitern um ein gemeinsames Foto gefragt zu werden?


Dich interessieren die Themen Personal Branding, Consulting und Marketingstrategie? Dann vernetze dich mit Thomas und Moritz auf LinkedIn. Dort teilen sie täglich Erkenntnisse, wertvolle Ratschläge und ihre Erfahrungen. Mehr Informationen und Aktuelles zu Insight findet ihr ebenfalls auf LinkedIn.



Du hast auch ein Startup gegründet? Mega! Um auf unserem Blog gefeatured zu werden, schreib einfach eine Mail an tim@snocks.com. Wenn du mehr von mir lesen möchtest, lass uns auf LinkedIn connecten.